header
SVBV 2020 03.06.2022 von Thomas Warnke

Ehrung in Hannover: DIE BESTE CHRONIK NIEDERSACHSENS

Am 20.5.2022 könnte sie nun endlich stattfinden, die Preisverleihung für die beste Vereinschronik Niedersachsens. Aufgrund der Corona-Pandemie hatte diese Veranstaltung mehrfach verschoben werden müssen, nun endlich war sie möglich geworden. Der Ausrichter, das Niedersächsische Institut für Sportgeschichte (NISH) feierte parallel dazu seinen 40. Gründungstag, sodass die Räumlichkeiten im Haus des Landessportbunds Hannover gut gefüllt waren.

Kurz zum NISH: 1981 in Hoya gegründet, mittlerweile DAS DOKUMENTATIONSZENTRUM für niedersächsische Sportgeschichte, als Institution nahezu einzigartig in der Bundesrepublik Deutschland. Dementsprechend hoch einzuschätzen war auch die Preisverleihung,  die mittlerweile seit 1983 durchgeführt wird.

Voller Vorfreude war dann auch die Delegation (Thomas Warnke, Schorse Hasemann, Erwin und Horst Delekat) des SV nach Hannover gefahren. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden des NISH, Wilhelm Köster (Sulingen), würde das Grußwort des Niedersächsischen Ministers für Inneres und Sport, Boris Pistorius, verlesen, die Festrede hielt Frau Professor Dr. Swantje Scharenberg, Leiterin des Forschungszentrums für den Schulsport. Die sich daran anschließende Preisverleihung würde von den Jurymitgliedern Professor Dr. Dr. Bernd Weidemeyer-Kolwe und Professor Dr. Arnd Krüger (Gründungsvater des NISH und Olympiateilnehmer 1968 in Mexiko) durchgeführt. In der Laudatio wurde dabei besonders hervorgehoben, dass sich die Chronik des SV in herausragender Weise mit der Geschichte kritisch auseinandergesetzt habe. Daneben zeige sie exzellent belegt auf, wie sich die gesellschaftliche Entwicklung Deutschlands in der Entwicklung des SV widerspiegelte. Durch die Quellenarbeit und Dokumentation sei somit eine absolut nachvollziehbare Darstellung der sozialgeschichtlichen Bedeutung des SV Bruchhausen-Vilsen entstanden, die sich deutlich positiv von den anderen über 100 Chroniken abhebe.

SVBV 2020 09.04.2022 von Thomas Warnke

Jetzt anmelden zur Lila-Weißen Nacht am 02.07.2022

Endlich ist es soweit. Ab sofort könnt ihr euch wieder Tickets zur "Lila-Weißen Nacht" sichern. Hierzu müsst ihr euch nur online registrieren lassen. Bitte anschließend den fälligen Betrag auf folgendes Konto überweisen:

SV Bruchhausen-Vilsen
DE77 2569 1633 4337 2120 02
GENODEF1SUL

Verwendungszweck: Lila-Weiße Nacht

SVBV 2020 21.11.2021 von Thomas Warnke

Festkommers und Lila-Weiße Nacht müssen leider verschoben werden

Der Vorstand des SVBV hat die Verschiebung der Feierlichkeiten anlässlich des 100. Geburtstag auf den 02.07.2022 beschlossen.

Ursprünglich sollten am 04.12.21 der Festkommers und anschließend die Lila-Weiße Nacht stattfinden. Aufgrund der aktuellen pandemischen Lage und der Dynamik im Geschehen kann eine unbeschwerte Feier jedoch nicht stattfinden.

Die Tickets behalten ihre Gültigkeit, können aber auf Wunsch zurück gegeben werden. Bereits geleistete Zahlungen können auf Wunsch erstattet werden. Infos unter tickets@svbv.de

Der Vorstand des SV Bruchhausen-Vilsen von 1920 e.V.

SVBV 2020 06.08.2021 von Thomas Warnke

Jubiläumsfestschrift des SV Bruchhausen-Vilsen ist die beste im ganzen Land

Die Jubiläumsfestschrift des SV Bruchhausen-Vilsen ist als beste in ganz Niedersachsen ausgezeichnet worden.

Br.-Vilsen – „Mit großer Freude teilen wir Ihnen mit, dass der Gutachterausschuss nach ausgiebiger Prüfung der über 100 zahlreichen und hochwertigen Einsendungen Ihre Jubiläumsfestschrift mit dem ersten Platz ausgezeichnet hat.“ So steht es schwarz auf weiß in einem Schreiben des Niedersächsischen Instituts für Sportgeschichte (NISH) an den Sportverein Bruchhausen-Vilsen (SVBV).

Und die Freude ist ganz aufseiten der Macher. „Wir hatten vermutet, vorne dabei zu sein, aber der erste Platz ist grandios“, sagte SVBV-Vorsitzender Thomas Warnke gestern bei einem Pressegespräch. Die Einladung zur Feierstunde am 23. November nehme der Verein gerne an – wenn die Corona-Vorgaben das zulassen.

Jubiläumsfestschrift ist 421 Seiten dick

Corona, darüber könnten die Archivare des Vereins mittlerweile ein eigenes Kapitel schreiben. Kaum war das 421 Seiten starke Buch im DIN-A4-Format pünktlich zum Jubiläum am 1. Dezember 2020 erschienen, musste die örtliche Buchhandlung wie alle anderen Geschäfte auch ihre Türen schließen. Dabei hatte der Verein gerade vor Weihnachten mit einer regen Nachfrage gerechnet. Dennoch ist mittlerweile die zweite Auflage erschienen, ein Großteil der 300 gedruckten Bücher ist verkauft. „Das freut uns natürlich, aber es geht nicht um Verkaufszahlen“, betont Thomas Warnke. Der Verein wollte vor allem seine Geschichte fundiert dokumentieren. „Das wird keine Jubiläumsschrift im eigentlichen Sinne. Die beiden haben die Ereignisse im Verein in Bezug zur Zeitgeschichte gestellt“, stellte Warnke das Werk seinerzeit vor. Und genau das scheint den Gutachterausschuss überzeugt zu haben.

„Die beiden“, das sind Vereinschronist Horst Delekat und Vereinsarchivar Hermann Hamann. Gemeinsam mit Schriftsetzer und SV-Autor Schorse Hansemann haben sie die Geschichte erforscht, aufgeschrieben, bebildert und in eine sehenswerte Form gebracht. „Wir als Verein finden unsere Chronik natürlich toll, dass das Institut mit seinem neutralen Blick von außen aber zu demselben Ergebnis kommt, freut uns sehr“, sagte Thomas Warnke.

„Für Aufarbeitung der Sportgeschichte von großer Bedeutung“

„Ihre Jubiläumsschrift leistet einen wichtigen Beitrag zur Dokumentation der Vereins- und Verbandsgeschichte in Niedersachsen und ist für die Aufarbeitung der lokalen und regionalen Sportgeschichte von großer Bedeutung“, schreibt NISH-Vorsitzender Wilhelm Köster an den Verein. Ein Exemplar der Festschrift verbleibe daher beim NISH und „ergänzt die Abteilung der Jubiläumsschriften und Chroniken, die sich inzwischen zu einem Kernstück unserer Bibliothek entwickelt habe, teilt auch Geschäftsführer Professor Bernd Wedemeyer-Kolwe im Glückwunschschreiben mit. Ein weiteres Exemplar der SVBV-Chronik erhalte darüber hinaus die Landesbibliothek in Hannover.

Mit Platz eins der preisgekrönten Festschriften, für den es ein Preisgeld von 300 Euro gibt, lässt der SVBV Eintracht Braunschweig und Treubund Lüneburg als namhafte Vereine in dem Wettbewerb hinter sich, den das NISH alle zwei Jahre ausruft.

„Die Zeit der Nationalsozialisten aufzuarbeiten und darzustellen, war uns eine Herzensangelegenheit“, führte Hermann Hamann aus. Gründungsvorsitzender Pantföder gilt als hoher Vertreter der SA. Nach dessen Unfalltod 1933 wählten die Mitglieder mit Hermann Wülbers einen Mann, den die Nazis später aus dem Amt jagten, also das ganze Gegenteil, ist nachzulesen, „Natürlich geht es in unserer Chronik auch um Fußball, aber eben auch um Zusammenhalt und darum, gemeinsam etwas zu erreichen“, sagte Thomas Warnke. Dass sich der Verein immer wieder sich ändernden Rahmenbedingungen gestellt habe, ziehe sich wie ein roter Faden durch dessen Geschichte.

Diese ist für 33,50 Euro zu haben über die Homepage des Vereins www.svbv.de sowie in der Buchhandlung Böhnert in Bruchhausen-Vilsen. Und sie soll im Mittelpunkt des Festkommers stehen, den der Verein nach Möglichkeit am 4. Dezember feiern will. „So planen wir heute jedenfalls“, so Warnke.

© Mit freundlicher Genehmigung von Kreiszeitung, Datum: 05.08.2021

SVBV 2020 31.07.2021 von Thomas Warnke

Der SVBV hat die beste Vereinschronik in Niedersachsen!

Mit großer Freude haben wir heute erfahren, dass der SVBV mit seiner von Horst Delekat erstellten Vereinschronik "100 Jahre Sportverein Bruchhausen-Vilsen von der Gründung bis zur Gegenwart" den ersten Platz von über 100 Einsendungen erhalten hat. 

Der Wettbewerb wird alle 2 Jahre vom niedersächsischen Institut für Sportgeschichte durchgeführt.

Weitere Informationen erfolgen demnächst. 

Beitragsarchiv