SV Bruchhausen-Vilsen - Newsartikel drucken


Autor: Thomas Warnke
Datum: 02.08.2020


SVBV-Update zur aktuellen Situation (wird regelmäßig aktualisiert)

Update 02.08.2020

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Fußballfreunde,
mit der am 01.08.2020 in Kraft getretenen Niedersächsischen Corona-Verordnung ist nun die Sportausübung in einer Gruppe mit bis zu 50 (bisher 30) Personen zulässig.
Somit freuen wir uns Ihnen mitteilen zu können, dass wir ab sofort unsere Trainingseinheiten und vor allem auch Freundschaftsspiele mit max. 24 Spieler/Innen pro Mannschaft (48 Personen) und einen Schiedsrichter durchführen dürfen.
Darüber hinaus lassen die Bestimmungen der Corona-Verordnung auch wieder Pflichtspiele zu, sodass der NFV-Pflichtspielbetrieb des Spieljahres 2020/21 voraussichtlich ab dem 01. September 2020 beginnen kann. Insofern kommen wir unserer Zusage nach, rechtzeitig vor Saisonbeginn zu informieren, um somit eine entsprechende Vorbereitungszeit zu gewährleisten.
Alle bisher geltenden Dokumentationspflichten, Abstands- und Hygieneregeln sind weiterhin zu beachten, sofern nicht anderslautende Verordnungen in Kraft treten. Gleiches gilt auch für die Bestimmungen für Zuschauer, die weiterhin nur beschränkt zusehen dürfen.
Beachten Sie bitte, dass es aufgrund von behördlichen Vorgaben weiter zu neuen und lokalen Einschränkungen („2. Welle“) kommen könnte.
Alle aktuellen Informationen erhalten Sie auch hier: https://www.nfv.de/aktuelles/detail/aktuelle-hinweise-zur-corona-krise-1/


Update 21.07.2020

Wir freuen uns sehr, dass wir jetzt auch wieder Freundschaftsspiele durchführen können. Wir wollen dies auch weiterhin tun und bitten folgende Regelungen und Vorgaben zu beachten!! Der SVBV hat ein Hygienekonzept erlassen. Dieses Hygienekonzept ist verpflichtend auf dem Sportplatz. Zuwiderhandlungen entgegen dem Hygienekonzept haben ein Platzverbot zur Folge!

Für Freundschaftsspiele gelten insbesondere folgende Regelungen. Die Mannschaften dokumentieren ihre Kontaktdaten im folgenden Formular.Einige dieser Formulare werden wir im Vereinsheim hinterlegen. Trotzdem bitten wir, sich eigene Formulare auszudrucken und in die persönlichen Unterlagen zu deponieren. Sollten keine Formulare im Vereinsheim vorhanden sein, ist dies keine Begründung von den Vorgaben abzuweichen. Zuschauer werden mit folgendem Formular erfasst. Auch hier werden wir einige Exemplare im Vereinsheim auslegen.

Alle Unterlagen, Regelungen und Formulare finden sich auch der Startseite unserer Homepage (Corona).


Update 19.07.2020

Der NFV gibt die Planungen zum Start der Landes- und Bezirksligen bekannt.


 

Update 11.07.2020

Lockerung der Corona-Regeln erlaubt ab Montag Wettkampfspiele

Das Land Niedersachsen hat heute weitere Lockerungen seiner Corona-Regeln bekannt gegeben. Die ab kommendem Montag, 13. Juli, geltende und bis zum 31. August gültige neue Corona-Verordnung sieht u.a. vor, dass im Mannschaftssport und somit auch im Fußball Teams wieder zu Wettkämpfen gegeneinander antreten dürfen. Dabei ist die Zahl von 30 beteiligten Personen allerdings weiterhin nicht zu überschreiten.
Insgesamt sind bei den Wettkämpfen bis zu 500 Zuschauer zugelassen, wenn für jeden ein Sitzplatz vorhanden ist. Ist diese Voraussetzung nicht gegeben, reduziert sich die maximale Zuschauerzahl auf 50 Personen.
NFV-Präsident Günter Distelrath begrüßt die weiteren Lockerungen des Landes Niedersachsen. „Die weitere Aufhebung von Beschränkungen für den Sport im Allgemeinen und den Fußball im Besonderen ist ein wichtiger Schritt zurück in die Normalität. Für die Fußballfamilie in Niedersachsen ist dies eine ausgezeichnete Botschaft! Es bestehen nun gute Aussichten, dass der Liga-Betrieb bald wieder starten kann.“


 

Update 05.07.2020

Verhalten auf dem Platz und allgemeine Grundsätze

Ab dem 06.07.2020 werden die Regelungen zum Training weiter gelockert. (hier klicken)

Die Sportausübung ist ab sofort zulässig, wenn sie in festen Kleingruppen von nicht mehr als 30 Personen erfolgt. 
Für die Sportler ist sicherzustellen, dass der Familienname, der Vorname, die vollständige Anschrift und eine Telefonnummer jeder an der Sportausübung beteiligten Person sowie der Beginn und das Ende der Sportausübung dokumentiert wird. Bitte stellt sicher, dass ihr ausreichend Dokumentationsbögen zum Training dabei habt.

Alle Regelungen des SVBV finden sich auch auf der Startseite unter Corona: Was ist auf der Sportanlage erlaubt?


 

Update 28.06.2020

Spielbetrieb
Der NFV-Verbandstag hat am 27.06. einen Beschluss zur Abbruch der laufenden Saison getroffen (siehe folgender Artikel).

Verhalten auf dem Platz und allgemeine Grundsätze
Der SVBV weist nochmals auf die aktuellen Regeln für das Verhalten auf dem Sportplatz hin! Insbesondere ist die Regel 
7. Keine Wettkampfsimulation und -spiele, kein Spielbetrieb zu beachten!
Zu Wettkampfsimulationen gehören auch die sogenannten Abschlussspiele! Hier kann ein Abstand nicht eingehalten werden!


Update 22.06.2020:

Spielbetrieb 

Am 27.06. entscheidet der Verbandstag über die weitere Vorgehensweise. Sollte es zu der erwarteten Entscheidung kommen, werden wir 2 Aufstiege haben. Die erste Herren steigt in die Bezirksliga auf. Die zweite Herren wird in die Kreisliga aufsteigen. Über die Hintergründe werden wir in den nächsten Tagen einen extra Bericht erstellen.

Verhalten auf dem Platz und allgemeine Grundsätze

Hier hat der NFV einen FAQ mit den wichtigsten Punkten bereit gestellt. 


Update 08.06.2020:

Die Umkleiden und Duschräume dürfen ab sofort wieder genutzt werden. Hier sollte weiterhin besonders auf die Hygiene- und Abstandsregeln geachtet werden.

Alle Sportlerinnen und Sportler müssen auf Sportanlagen bitte unbedingt die folgenden Regeln einhalten:

Hier der Link zu den Informationen der Niedersächsischen Landesregierung

Einladung zum Webinar für alle TrainerInnen und Interessenten

Nachdem die Möglichkeit zur Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs in den niedersächsischen Vereinen nunmehr gegeben ist, gilt es dennoch verschiedene behördliche Anordnungen zu beachten. Hier möchte der NFV weitere Abhilfe leisten und die Trainerinnen und Trainer mit dem digitalen DFB-Mobil-Angebot „Re-Start Vereinsfußball – Training in Corona-Zeiten“ auf das Training während der Corona-Pandemie vorbereiten.

Was ist aktuell im Training erlaubt? Wie gestalte ich das Training? Worauf ist organisatorisch zu achten? Wo bekomme ich weitere Informationen? Unter anderem diese Fragen werden im Rahmen von kostenlosen Webinaren durch die DFB-Mobil-Koordinatoren beantwortet. Zudem geben sie praktische Tipps für das Training.

Hier der Link zu dem Formular: Anmeldung zum Grund-Webinar „Re-Start Vereinsfußball“ – Training in Corona-Zeiten (Für Trainerinnen und Trainer, sowie Vereinsvertreter, die noch nicht oder gerade erst den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen, da hier die aktuellen Rahmenbedingungen im Detail besprochen werden)

Hier ist der Link zu dem Formular: Anmeldung zum Spezial Webinar „Re-Start Vereinsfußball“- Techniktraining
(Für Trainerinnen und Trainer und alle Interessenten, die sich ein paar Ideen für ihr Training holen möchten)

 


Update 20.05.2020:

NFV-Verbandsvorstand entscheidet sich für Antrag auf Saisonabbruch nach Quotientenregelung – Aufstieg aber kein Abstieg - Außerordentlicher Verbandstag am 27. Juni


Der NFV-Verbandsvorstand hat sich in seiner heutigen Sitzung final mit den vier möglichen Varianten zum Umgang der aktuell bis auf Weiteres unterbrochenen Saison 2019/20 beschäftigt. Dabei einigten sich die dem Verbandsvorstand angehörenden Präsidiumsmitglieder und Vorsitzenden der 33 Kreise auf jene Variante, die einen Saisonabbruch nach Quotientenregelung mit Auf-, aber ohne Abstieg vorsieht. Diese Variante wird vom NFV-Verbandsvorstand als Antrag auf dem außerordentlichen Verbandstag eingereicht, der – auch das wurde in der heutigen Sitzung beschlossen – am 27. Juni als voraussichtlich virtuelle Veranstaltung ausgetragen werden soll. „Das Webinar am vergangenen Samstag hat noch einmal zur umfassenden Information der Vereine beigetragen. Die Resonanz hat gezeigt, wo die Präferenzen der Vereine liegen. Insofern ist der Verbandsvorstand auch nach Empfehlung des Präsidiums einmütig zur Beschlussfassung gekommen. Der Antrag auf einen Saisonbruch nach Quotientenregelung mit Auf-, aber ohne Absteiger wird der Einzige sein, der von Seiten des NFV-Verbandsvorstandes auf dem außerordentlichen
Verbandstag eingebracht und zur Abstimmung gestellt wird. Unabhängig davon kann jeder Verein einen Antrag im Rahmen der Antragsfrist stellen“, erklärte NFVPräsident Günter Distelrath.
Laut Paragraph 4 der Geschäftsordnung des Niedersächsischen Fußballverbandes müssen Anträge für einen außerordentlichen Verbandstag, die nicht auf der mit Einberufung bekanntgegebenen Tagesordnung stehen, wenigstens drei Wochen vor dem Verbandstag beim NFV eingereicht werden. Diese Anträge sind allen Mitgliedern des Verbandstages spätestens zwei Wochen vor dem Verbandstag schriftlich mitzuteilen. Nach Ablauf der Drei-Wochen-Frist eingehende Anträge können am Veranstaltungstag des außerordentlichen Verbandstages nur dann noch als Dringlichkeitsanträge vor Eintritt in die Tagesordnung zugelassen werden, wenn dies eine Zweidrittel-Mehrheit der Delegierten beschließt.
Neben dem einmütigen Votum für das Abbruchszenario ergab auch die Abstimmung zur Frage „Wer steigt auf“ ein klares Ergebnis. Mit großer Mehrheit sprach sich der NFV-Verbandsvorstand für die Variante „Regelaufsteiger + Relegationsplatz“ aus. Dass der vom Verband vorgesehene Antrag, der keine Absteiger und nur Aufsteiger vorsieht, spieltechnische Konsequenzen für die kommende Saison hat und eine große Herausforderung für die jeweiligen Spielausschüsse darstellt, ist den Verantwortlichen bewusst. „Wir müssen darauf achten, dass kein Verein und keine Mannschaft überfordert wird. Deshalb wird es zum Beispiel hinsichtlich der Planung der Saison keine Denkverbote geben“, erklärte Distelrath.
Der NFV behalte sich darüber hinaus vor, Sonderregelungen für die Pokal- Wettbewerbe zu treffen oder die kommende Saison bis zum Beginn der
Sommerferien am 22. Juli 2021 zu verlängern. Der außerordentliche Verbandstag am 27. Juni ist der sechste in der Geschichte des NFV. Der bis dato letzte fand 1979 statt, als sich – analog der damals geltenden politischen Grenzen – die neuen NFV-Kreise und Bezirke konstituierten.
Am außerordentlichen Verbandstag 2020 werden 324 Delegierte teilnehmen. Ihre Zahl setzt sich laut Paragraph 19 der NFV-Satzung zusammen aus den 200 Delegierten der Mitglieder aus den 33 NFV-Kreisen, den Mitgliedern des Verbandsvorstandes, den jeweils drei Delegierten der vier NFV-Bezirke und den Delegierten jener Vereine, deren Mannschaften gemäß der letzten Bestandserhebung in den Spielklassen der Herren und Frauen von der Oberliga Niedersachsen aufwärts spielen. Pro Mannschaft gibt es einen Delegierten. Jeder Delegierte hat eine Stimme, die nicht übertragen werden kann.
Die Stimmenzahl eines jeden NFV-Kreises richtet sich nach den Mannschaftszahlen. So verfügt der größte niedersächsische Fußballkreis, der NFV-Kreis Region Hannover, mit aktuell für den Spielbetrieb gemeldeten 1.707 Mannschaften über 20 Stimmen, während der NFV-Kreis Holzminden (137 gemeldete Mannschaften) zwei Stimmen hat. Nach dem NFV-Kreis Region Hannover die meisten Stimmen halten die NFV-Kreise Emsland (12), Ostfriesland und Jade-Weser-Hunte (beide 11) sowie Osnabrück-Land (10). In den NFV-Bezirken Braunschweig, Hannover (mit Ausnahme
NFV-Kreis Region Hannover) und Lüneburg verfügt kein Kreis über eine zweistellige Stimmenzahl.


 

Update 14.05.2020 16:42

Training
Der NVF bietet Webinare zur Unterstützung der Trainer- und Trainerinnen an. Das Ziel dieses Angebotes besteht darin, den Trainerinnen und Trainern der niedersächsischen Fußballvereine im Kontext mit dem mittlerweile wieder unter Auflagen ermöglichten Trainingsbetrieb
zusätzlich zu den bisher bereitgestellten Unterlagen weitere Handlungsorientierungen in können.

Bitte hier anmelden (bitte klicken)


Update 11.05.2020 22:07 Uhr

Spielbetrieb
NFV-Verbandsvorstand verständigt sich auf vier Varianten – Außerordentlicher Verbandstag wird bis spätestens 27. Juni abgehalten – Webinar mit Mitgliedsvereinen am 16. Mai

Der Verbandsvorstand des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) hat sich auf seiner heute Abend abgehaltenen Sitzung mit den von der Arbeitsgruppe erstellten Varianten zum weiteren Umgang mit der aktuell aufgrund der Corona-Pandemie bis auf Weiteres unterbrochenen Saison 2019/20 auseinandergesetzt. In der von NFV-Präsident Günter Distelrath geleiteten Videokonferenz verständigten sich die NFV-Präsidiumsmitglieder und die Vorsitzenden der 33 niedersächsischen Fußballkreise auf vier Varianten. Diese sind das Ergebnis der Bündelung von zahlreichen Vorschlägen, die den NFV in den vergangenen Wochen mittelbar und unmittelbar erreicht haben.
Die Varianten im Einzelnen:

Im Übrigen wird zur Regelung des Jugendspielbetriebes ein eigener Antrag des Verbandsjugendausschusses erwartet. Dieser ist für den 20. Mai avisiert.
Über die Varianten, deren Inhalte ausführlicher auf der NFV-Homepage (www.nfv.de) einzusehen sind, wird auf einem außerordentlichen Verbandstag zu beschließen sein. „Aufgrund der Dringlichkeit haben wir uns dafür entschieden, die in der Satzung vorgesehene Antrags- und Ladungsfrist von zehn Wochen zu verkürzen. Der 27. Juni ist das Datum, bis zu dem wir den Verbandstag spätestens durchgeführt haben wollen“, erklärte Günter Distelrath.
Darüber hinaus einigte sich der Verbandsvorstand darauf, die vier Varianten seinen Vereinen vorzustellen, um sich mit den Klubvertretern zu den Varianten auszutauschen. Hierfür werden am 16. Mai je ein gemeinsames Webinar (via Internet stattfindende Seminare) für die Bezirke Hannover/ Braunschweig und Weser-Ems/Lüneburg abgehalten. „Im Kontext der am 6. Mai von der Bundesregierung verkündeten weiteren Reduzierungen der Corona- Beschränkungen und insbesondere mit Blick auf die durch die Landesregierung für den Sport in Niedersachsen geltenden Lockerungen (Trainingsbetrieb unter Beachtung der Distanz- und Hygienevorschriften) halten wir diesen Schritt für sinnvoll und notwendig“,
erklärte Distelrath.


Update 07.05.2020

Training
Ab dem 18.05. ist Training unter Einschränkungen wieder möglich. Bitte beachtet dazu folgende Hinweise (bitte klicken)

Stickeralbum
Das Stickeralbum ist ab 11.05. erhältlich. Hinweise dazu hier (bitte klicken)



Update 04.05.2020

Training und Sportplatzsperren:
Wir erwarten erste Lockerungen zum 06.05. Womöglich können unter Einbehaltung des Abstands von 2m Outdoorsportanlagen geöffnet werden. Inwieweit dass für Fußball möglich sein wird und was es im Einzelnen bedeutet werden wir in der Vorstandssitzung am 07.05. erörtern. Bis dahin sind unsere Sportplätze weiterhin gesperrt. Über eine Öffnung werden wir hier informieren.

Jubiläum:
In der Festausschusssitzung vom 04.05.2020 wurde ein neuer Termin für die Sportwoche festgelegt. Diese wird nunmehr vom 05.07.21 bis 11.07.21 stattfinden. Damit endet die Sportwoche gleichzeitig mit dem Finalspiel der ebenfalls verlegten Europameisterschaft. Die Vorbereitungen konzentrieren sich jetzt auf die Planung unseres Festkommers und lila-weißen Ball am 05.12.2020. Doch bereits vorher wird es ein weiteres Highlight geben, denn der erste Verkauf unseres Stickeralbums steht unmittelbar bevor. Den ursprünglich geplanten Kick-Off am 05.04.konnten wir ja leider nicht durchführen. Wir arbeiten aber mit Hochdruck an einem ersten Verkauf in den nächsten Tagen. Dazu müssen noch einige Vorbereitungen getroffen werden.


Update 30.04.2020:

Spielbetrieb
Der NFV wird zwischen dem 06.05. und 11.05.2020 die behördlichen Entscheidungen bewerten und die weitere Vorgehensweise festlegen.


Wir möchten euch ein Update zur aktuellen Situation des SV Bruchhausen-Vilsen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie geben.
Seit dem 13.März spürt der SVBV die Folgen des Lockdown durch die weltweite Corona-Pandemie in vollem Ausmaß. Alles steht still!

Die Sportplätze sind behördlich geschlossen. Spiel- und Trainingsbetrieb ist komplett eingestellt.  Ein Vereinsleben findet nicht mehr statt. Auch unsere Planungen für die Zukunft, insbesondere unseres 100-jährigen Jubiläums sind davon betroffen.

Wir dürfen uns nichts vormachen. Auch wenn über Lockerungen gesprochen wird, wir sind noch lange nicht durch mit der Pandemie. Der Fußball als Kontaktsportart wird nicht so schnell zur Situation vor Corona zurückkehren. Aber wir müssen und werden mit dieser Situation umgehen. Wir glauben, dass der Vereinssport und das Vereinsleben im Besonderen zur Zeit mehr vermisst wird als der professionelle und bezahlte Sport.

Auf den folgenden Zeilen wollen wir euch einen Überblick über den derzeitigen Status geben. Diesen werden wir ab sofort regelmäßig aktualisieren.

Spielbetrieb:

Der NFV hat den Vereinen im Land Niedersachsen einen Vorschlag zur Diskussion vorgestellt. Dieser Vorschlag beinhaltet folgende Kernaussagen:

Fortsetzung der derzeitigen Saison sobald es möglich ist (nicht vor September). Sollte es keine weiteren behördlichen Sperrungen geben, kann ab März eine verkürzte neue Saison gespielt werden. Über die Details muss aber noch gesprochen werden. Sollte es zu weiteren behördlichen Sperrungen aufgrund Corona kommen, wird die Saison 19/20 erneut pausiert und bis Juni 2021 zu Ende gespielt. Mit anderen Worten: Die Saison 19/20 wird über den Zeitraum von 2 Jahren gespielt. Der SVBV unterstützt diesen Vorschlag. Es ist aber nicht davon auszugehen, dass dieser Vorschlag umgesetzt wird. Über 70% aller Vereine bevorzugen einen Saisonabbruch (alles wird genullt und wir beginnen von vorne) oder ein vorzeitiges Saisonende (Regelung der Auf- und Absteiger noch unklar). Hierbei wird davon ausgegangen, dass ab September eine komplett neue Saison gestartet wird. Hier darf allerdings nichts passieren und es darf keinen weiteren Corona-Lockdown geben. Sollte das der Fall sein, reden wir schon in naher Zukunft erneut über einen Saisonabbruch. Nur der Vorschlag des NFV beinhaltet eine sportliche Lösung (keine Entscheidung am grünen Tisch), erlaubt die Flexibilität bei weiteren Lockdown-Notwendigkeiten und verschafft unter den gegebenen Umständen eine gewisse Planungssicherheit. Schade, dass wir nur mit wenigen Vereinen hinter diesem Vorschlag stehen.

 

Training und Sportplatzsperren:

In der aktuellen Verfügung des Landes Niedersachsen ist eindeutig geregelt, dass die Nutzung von Sport- und Trainingsplätzen verboten ist. Auch Zusammenkünfte sind eindeutig nicht erlaubt.

Sobald hier Änderungen absehbar sind, werden wir euch umgehend informieren. Bis dahin gilt, alles ist gestoppt!

 

Jubiläum:

Der Vorstand hat in seiner Vorstandssitzung vom 22.04.20 beschlossen, alle geplanten Veranstaltungen bis 31.08. abzusagen. Ein Jubiläum durchzuführen, wenn es kein weiteres Vereinsleben gibt erscheint uns nicht sinnvoll. Zu diesem Zeitpunkt gehen wir davon aus, dass wir mit der Veröffentlichung der Vereinschronik im November starten und im Rahmen eines feierlichen Festkommers mit anschließenden lila-weißen Ball am 05.12.2020 unseren Geburtstag feiern. Denn tatsächlich ist der Verein am 01.12.1920 gegründet worden. Haben wir bislang immer argumentiert, dass wir in unseren Geburtstag hinein feiern, so ändern wir jetzt unser Motto. Wir starten mit dem Kommers und verlegen die Sommeraktivitäten ins Jahr 2021.

 

Sticker Album

Am 05.04.20 hätte das Kick-off unseres Sticker Albums stattgefunden. Wir prüfen aktuell, wie wir das Album jetzt veröffentlichen und für euch verfügbar machen können. Wir hoffen, dass wir in den nächsten 3 Wochen damit starten können. Ich glaube, dass würde uns und den Kindern und Jugendlichen des SVBV jetzt gut tun.

 

Liebe Vereinsmitglieder und Freunde des SVBV,

Es ist keine einfache Zeit. Bitte unterstützt alle die Hilfe brauchen, habt Geduld und Ausdauer wie auch beim Fußball. Wir freuen uns euch alle wiederzusehen!

Bei uns! Beim SV Bruchhausen-Vilsen