SV Bruchhausen-Vilsen - Newsartikel drucken


Autor: Daniel Lange
Datum: 03.01.2020


Berichte von den Hallenturnieren aus Oldenburg und Stenum

Zur Überbrückung der spielfreien Zeit haben wir am 28.12 und 29.12 an 2 hervorragend organisierten Hallenturnieren teilgenommen. Am 28.12 sind wir der Einladung von Schwarz-weiß Oldenburg gefolgt und haben mit 9 weiteren Mannschaften um den Turm-Sahne-Cup gespielt. In 2 Fünfer Gruppen sind zuerst die 4 Halbfinalisten ermittelt worden. Wir bekamen es in unserer Gruppe mit dem Gastgeber aus Oldenburg zu tun, sowie dem TV Stuhr, TuS Ofen und dem Heidmühler FC. Mit 3 Siegen und einem Unentschieden (bei 10:3 Toren) sind wir als Gruppensieger ins Halbfinale eingezogen. Dort trafen wir auf die Kids vom FSV Jever; in einem abwechslungsreichen Spiel siegten wir am Ende verdient mit 2:0 und zogen ins Finale ein. Im anderen Halbfinale bezwang der Gastgeber aus Oldenburg den TSV Weyhe-Lahausen ebenfalls mit 2:0, so dass es im Finale zu einem Wiedersehen mit den Jungs von SW Oldenburg kam. Unsere Jungs nahmen von Beginn an das Zepter in die Hand und führten schnell mit 2:0. Nach dem Anschlusstreffer der Oldenburger überzeugte unser Team durch tolles Kombinationsspiel und konnte 2 weitere Treffer zum 4:1 Endstand erzielen. Im Anschluss konnten wir uns zu Recht als Turniersieger feiern lassen!

Mit leicht veränderter Besetzung, aber gleichem Turniermodus starteten wir einen Tag später beim Turnier des VFL Stenum. Gleich im 1. Spiel kamen wir mit 0:4 gegen den Gastgeber unter die Räder. Die folgenden 3 Gruppenspiele gegen Union 60 Bremen, den FC Hude und den TSV Lesum konnten wir jedoch gewinnen, so dass wir mit 9 Punkten und 12:8 Toren hinter dem VFL Stenum als Gruppenzweiter ins Halbfinale eingezogen sind. Dort bekamen wir es mit der bis dahin ungeschlagenen U11 Mädchenmannschaft von GVO Oldenburg zu tun. Mit gutem Kombinationsspiel machten unsere Jungs die körperliche Unterlegenheit wett und siegten am Ende verdient mit 4:1. Im Finale kam es dann zum erneuten Duell mit dem VFL Stenum, die das andere Habfinale deutlich gegen den FC Oberneuland gewannen. Wir gingen schnell mit 1:0 in Führung, vergaben dann jedoch 2 weitere hochkarätige Torchancen und bekamen (wie so oft im Fußball) postwendend den Ausgleich. Danach hatten wir noch etwas Glück, dass Stenum bei einem weiteren Angriff kurz vor Schluss nur die Latte traf. Daher ging es nach Ablauf der Spielzeit direkt ins 7m-Schießen. Unsere 5 Schützen behielten alle die Nerven und verwandelten größtenteils sicher. Den 5. Schuss der Stenumer konnte unser Keeper parieren, so dass wir auch dieses Finale knapp und mit etwas Glück 6:5 für uns entscheiden konnten!