SV Bruchhausen-Vilsen - Newsartikel drucken


Autor: Thomas Warnke
Datum: 23.03.2019


Bruchhausen-Vilsen unter gro├čem Druck

Gegen den TuS Kirchdorf zählt für den Bezirksligisten nur ein Sieg

Die Rechnung von Patrick Tolle ist recht simpel: Sieben Punkte hatte der Trainer des Fußball-Bezirksligisten SV Bruchhausen-Vilsen aus den ersten vier Spielen der Restrunde gefordert. Nach der bitteren 1:2-Niederlage bei der TSG Seckenhausen-Fahrenhorst am vergangenen Wochenende ist seine Elf im nächsten Kellerduell also unter Zugzwang. Gegen den TuS Kirchdorf zählt für die Lilahemden am Sonntag (Anstoß: 15 Uhr) nur ein Sieg.

Auch wenn das Ergebnis am vergangenen Wochenende nicht stimmte, machte Tolle doch einige positive Ansätze aus. So habe seine Mannschaft defensiv ganz gut gestanden. Allerdings kippte die Partie in der Schlussphase trotzdem. „Das erhöht den Druck natürlich“, weiß Tolle um die Situation seiner Mannschaft, die fünf Punkte Rückstand auf die Gäste aufweist, allerdings auch eine Partie mehr ausgetragen hat. Boden gutmachen können die Gastgeber, die definitiv auf Christian Mewes verzichten müssen, nur mit einem Sieg.

Den Kontrahenten kennt Tolle durchaus, denn mit seinen Jugendmannschaften hat er einige Male gegen den Kirchdorfer Nachwuchs gespielt. Und auch darüber hinaus hat er sich mit dem TuS beschäftigt. Das Hauptaugenmerk des Trainers richtet sich allerdings auf seine Mannschaft. „Dienstag haben wir noch einmal über das Seckenhausen-Spiel gesprochen“, verrät er. Damit sei das Kapitel aber auch abgeschlossen. „Schließlich liegen die wichtigsten Aufgaben noch vor uns“, weiß er. Denn auch wenn noch 30 Punkte zu vergeben sind, greift sein Team doch bereits nach dem letzten Strohhalm.

© Mit freundlicher Genehmigung von Bremer Tageszeitungen AG, Datum: 21.03.2019