header
Herren 20.05.2019 von Thomas Warnke

1. Herren: Unerklärliche Niederlage

Trotz großer Gegenwehr unterliegt der SV Bruchhausen-Vilsen mit 2:3 gegen den TuS Sulingen II

Bruchhausen-Vilsen. Es hat wieder nicht gereicht für den Tabellenletzten SV Bruchhausen-Vilsen. Trotz großer Gegenwehr unterlag der Fußball-Bezirksligist dem favorisierten TuS Sulingen II mit 2:3 (1:1), stand dabei bis kurz vor Schluss zumindest dicht an einem Punktgewinn. Doch vier Minuten vor dem Ende machte TuS-Stürmer Maurice Krüger mit seinem Siegtreffer alle Vilser Hoffnungen zunichte. 

Dementsprechend enttäuscht zeigte sich Vilsens Coach Patrick Tolle. "Es ist eigentlich unerklärlich, warum wir nach diesem Spiel als Verlierer vom Platz gehen. Immer diese knappen Ergebnisse, das ist in Sachen Moral schon schwierig. Heute bin ich schon enttäuscht. Das habe ich der Mannschaft auch nach dem Spiel gesagt", gab tolle Einblicke in seine Gefühlswelt.

In der ersten Hälfte spielte sich vor beiden Toren nur sehr wenig ab. "Sulingen hatte viel Ballbesitz, bestimmt 70 Prozent Spielanteile. Das ist schon eine spielerisch starke Truppe. Doch wir haben sehr gut verteidigt und die Räume gut zugeschoben. Die Sulinger haben so oftmals nur mit langen Bällen agiert", sah Tolle einen starken Auftritt seiner Elf. Die Vilser belohnten sich für ihre gute Leistung kurz vor dem Seitenwechsel mit dem Führungstreffer, welcher aus einem herrlichen Angriff resultierte. Justus Wicke eröffnete den Spielaufbau mit einem Zuspiel auf Chedli Belkhir, der mit viel Tempo aufs Sulinger Tor zulief und das Leder dann gekonnt auf Moritz Warnke zurücklegte. Der traf dann aus acht Metern in den Giebel (42.). Doch die Freude der Gastgeber hielt nicht lange an. Maurice Krüger nutzte einen kapitalen Abwehrfehler der Vilser zum Ausgleich (44.). "In der zweiten Halbzeit haperte es mal wieder mit der Chancenverwertung. Wir haben einige hundertprozentige Möglichkeiten ausgelassen", ärgerte sich Tolle.

So scheiterten Niklas Schröder, Moritz Warnke und Nico Schröder entweder an TuS-Torhüter Yanik-Luca Klenke, schossen am Tor vorbei oder aber suchten einfach nicht den Abschluss. Besser machten es die Sulinger, die durch einen Strafstoßtreffer von Torhüter Klenke in Führung gingen (65.). Vilsens Linksverteidiger Jakob Warnke hatte den Foulelfmeter verursacht. Doch die Gastgeber kamen noch einmal zurück. Mathis Wohler, der schön freigespielt wurde, tunnelte zunächst einen Gegenspieler und traf dann mit einem satten Schuss aus sechs Metern (73.). "Danach ließ Justus Wicke auch noch die große Chance zum 3:2 aus", ärgerte sich Tolle. Es folgte der finale Treffer von Krüger (86.). "Das ist schon bitter. In der zweiten Halbzeit hätten wir eigentlich 2:1 oder 3:1 führen müssen, hatten Chancen ohne Ende", sagte Tolle nach der Partie.

© Mit freundlicher Genehmigung von Bremer Tageszeitungen AG, Datum: 20.05.2019

Herren 20.05.2019 von Thomas Warnke

1. Herren: Dennis Böschen kehrt zum SVBV zurück

Eine gute Nachricht erhielten die Fans des SVBV gestern beim Heimspiel gegen den TuS Sulingen 2 (2:3) in der Halbzeitpause. Dennis Böschen kehrt nach einem Jahr Abwesenheit zum SVBV zurück und steht damit als erster Neuzugang für die Saison 2019/2020 fest. 

Dennis war in der Saison 18/19 einer der Garanten für den Aufstieg in die Bezirksliga. In der kommenden Saison will er mit seiner Erfahrung die sehr junge "Tolle-Elf" unterstützen. 

"Dennis wird uns mit seiner Art sehr helfen. Ich bin sehr froh, dass er zurück ist" so Patrick Tolle erfreut. 

Welcome back, Dennis!

Herren 18.05.2019 von Thomas Warnke

1. Herren: "Wir werden nichts verschenken"

Bezirksliga Hannover: Gegen Mannschaften aus dem oberen Tabellenbereich haben sich die Fußballer des SV Bruchhausen-Vilsen gut präsentiert. Das zeigte sich vor allem beim 1:1 gegen den FC Sulingen, der auf Tabellenrang zwei steht. Nun empfängt das Team um SVBV-Trainer Patrick Tolle den Tabellendritten TuS Sulingen II. Verstecken wollen sich die Vilser aber nicht. „Auch wenn wir abgestiegen sind, wollen wir nicht lockerlassen. Wir werden nichts verschenken“, lautet die Ansage des SVBV-Coaches. Eine Einschätzung, wie der Gegner gegen Vilsen auftreten wird, hat Tolle auch: „Das ist eine junge Truppe, die viel laufen wird. Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie das Spiel machen wollen. Das werden wir aber zu verhindern wissen“, gibt sich Tolle kämpferisch.

Anpfiff: So. um 15 Uhr in Bruchhausen-Vilsen

© Mit freundlicher Genehmigung von Bremer Tageszeitungen AG, Datum: 17.05.2019

Herren 13.05.2019 von Thomas Warnke

1. Herren: Vilsen verkauft sich in Eilvese teuer

Eilvese /Bruchhausen-Vilsen. Der SV Bruchhausen-Vilsen hat in der Fußball-Bezirksliga Hannover nicht ganz unerwartet mit 0:4 (0:1) beim STK Eilvese verloren. Wenn der Tabellenletzte beim Liga-Primus antreten muss, ist nicht unbedingt mit größter Spannung zu rechnen, dennoch verkaufte sich der SV Bruchhausen-Vilsen insbesondere in Halbzeit eins sehr teuer. „Eilvese ist einfach zu stark, um von uns ernsthaft in Verlegenheit gebracht werden zu können“, gab SVBV-Trainer Patrick Tolle unumwunden zu. „Aber wir waren im ersten Durchgang mehrfach dem Ausgleich nahe. In dieser schwierigen personellen Situation war die Leistung absolut in Ordnung.“
In der neunten Minute bewies STK-Stürmer Hussein Saade einmal mehr seinen ausgeprägten Torriecher. Ein Pass in die Tiefe reichte dem Torjäger, um mehrere Gegenspieler stehenzulassen, SVBV-Keeper Timo Brauer auszugucken und das 1:0 zu erzielen. Das Tabellenschlusslicht blieb auch nach dem Rückstand mutig und setzte durchaus Akzente im Spiel nach vorn. Mathis Wohlers verpasste nach gelungener Kombination mit Moritz Warnke den Ausgleich nur knapp. Kurz darauf kam Warnke nach einem gegnerischen Torwartfehler nur um Sekundenbruchteile zu spät, um das Leder ins verwaiste Tor zu schieben. Schließlich strich auch noch ein auf das Tor gezogener Eckball von Mathis Wohlers um Zentimeter am langen Pfosten vorbei.
Unabhängig von diesen Torchancen waren die Gastgeber freilich das spielbestimmende und offensiv zwingendere Team, das seine Überlegenheit im zweiten Durchgang auch in Tore ummünzte. SVBV-Abwehrspieler Jan-Christoph Kornau verschätzte sich bei einer Kopfballabwehr im Vilser Sechzehner, was Hussein Saade (65.) humorlos mit dem 2:0 bestrafte. Felix Gläser (75.) erhöhte aus dem Gewühl heraus eine Viertelstunde vor Schluss auf 3:0. Kurz vor dem Abpfiff sorgte Alessandro Busse (85.) mit einem strammen 25-Meter-Flachschuss ins linke untere Toreck für den standesgemäßen 4:0-Endstand, der zugleich den Abstieg des SV Bruchhausen-Vilsen in die Kreisliga auch rechnerisch besiegelte.
© Mit freundlicher Genehmigung von Bremer Tageszeitungen AG, Datum: 13.05.2019

Herren 10.05.2019 von Thomas Warnke

1. Herren: Erneut überraschen

Bezirksliga Hannover: Woche für Woche kommt der SV Bruchhausen-Vilsen dem ersten Sieg unter Trainer Patrick Tolle näher. „Man merkt, dass die Jungs weiter zusammenwachsen. Sie haben Selbstvertrauen gewonnen“, erkennt Tolle. Gegen den FC Sulingen fehlten nur Sekunden zum Sieg. „Die Enttäuschung war erst einmal groß, aber mit etwas Abstand waren die Jungs zurecht stolz.“ Vilsen hat sich akklimatisiert, zu spät für den Klassenerhalt, aber vielleicht noch rechtzeitig für den ersten Sieg des Jahres. Beim STK Eilvese ist die Tolle-Elf Außenseiter, aber das war sie gegen Sulingen auch…

Anpfiff: Sonntag um 15 Uhr in Eilvese

© Mit freundlicher Genehmigung von Bremer Tageszeitungen AG, Datum: 10.05.2019

Herren 06.05.2019 von Thomas Warnke

1. Herren: Vilsen schrammt am Sieg vorbei

Bruchhausen-Vilsen. Der SV Bruchhausen-Vilsen hat als Tabellenletzter der Bezirksliga Hannover die große Sensation um wenige Sekunden verpasst. Beim 1:1 gegen den Ligazweiten FC Sulingen lag der Underdog bis kurz vor Abpfiff mit 1:0 in Front, ließ Gelegenheiten zum 2:0 aus und kassierte doch noch den Ausgleich. Coach Patrick Tolle wartet damit weiter auf seinen ersten Erfolg.

"Sicher, Sulingen hatte gefühlt 150 Prozent Ballbesitz“, scherzte Vilsens Co-Trainer Norbert Schmusch im Anschluss, „aber viel zugelassen haben wir nicht. Vorher wären wir mit einem Unentschieden natürlich zufrieden gewesen, aber so ein Tor in der Nachspielzeit kriegst du eben nur, wenn du unten stehst.“ Der FC begann offensiv wie erwartet, nach fünf Minuten musste SVBV-Keeper Bennett Knake Kopf und Kragen riskieren, um die Null zu halten. Doch mit zunehmender Spieldauer setzten die Hausherren auch Nadelstiche nach vorn. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld spielte Moritz Warnke die Überzahlsituation herausragend aus und bediente Nico Schröder (32.), der das Leder aus zehn Metern humorlos einnetzte. Im zweiten Durchgang verpassten Moritz Warnke und Mathis Wohlers knapp das 2:0. Stattdessen führte ein schlecht abgewehrter Eckball in der Nachspielzeit zum 1:1 durch Martin Roughley (90.+1).

© Mit freundlicher Genehmigung von Bremer Tageszeitungen AG, Datum: 06.05.2019

Herren 03.05.2019 von Thomas Warnke

1. Herren: Wiedersehen mit Frank Fischer

Bezirksliga Hannover: Bis zum Winter leitete Frank Fischer die Geschicke beim SV Bruchhausen-Vilsen. Nun kehrt er zurück als Trainer des FC Sulingen. „Ich bin immer gern in Vilsen und wünsche der Mannschaft auch immer drei Punkte – außer natürlich, wenn sie gegen meine Teams spielt“, sagt er und lacht. Mehr Druck jedenfalls hat der FCS, der im Aufstiegskampf an Eilvese dranbleiben will. In Vilsen ist die Situation anders: „Wir planen für die Kreisliga“, verrät Coach Patrick Tolle. Der Abstieg könnte schon Sonntag Realität werden. Verabschieden wollen sich die Lilahemden aber erhobenen Hauptes.

Anpfiff: So. um 15 Uhr in Bruchhausen-Vilsen

© Mit freundlicher Genehmigung von Bremer Tageszeitungen AG, Datum: 03.05.2019

Herren 03.05.2019 von Thomas Warnke

1. Herren: Brockmann im Wechselbad der Gefühle

Ein interessanter Bericht über unseren Spieler Nick Brockmann findet sich in der Ausgabe der Kreiszeitung vom 03.05.2019.

Weiterleitung zum Bericht der Kreiszeitung hier klicken

Herren 29.04.2019 von Thomas Warnke

1. Herren: Ein Punkt für die Moral

Diepholz. Der Tabellenletzte SV Bruchhausen-Vilsen hat ein Lebenszeichen in der Fußball-Bezirksliga Hannover gesendet. Bei der ebenfalls noch abstiegsgefährdeten SG Diepholz erkämpfte sich die Elf von Trainer Patrick Tolle ein 1:1 (1:0)-Remis. Die Gäste hatten das Glück des Tüchtigen, weil die Platzherren zwei Elfmeterchancen nicht nutzen konnten.

„Der Punktgewinn beweist, dass wir noch leben. Für die Moral war das wichtig“, erkannte Tolle richtig. Bereits nach kurzer Spieldauer bot sich den Vilsern die Gelegenheit zur Führung. Moritz Warnke kam nach Flanke von Mathis Wohlers aus sechs Metern frei zum Schuss, schoss jedoch über das Tor (8.). „Der Ball war auch schwierig zu nehmen“, nahm Tolle Warnke in Schutz. Der erste vielversprechende Diepholzer Angriff führte fast zu einem Eigentor von Chedli Belkhir, dem das Leder an den Fuß sprang und von dort aus an den Pfosten trudelte (10.). Ein Ballverlust von Mathis Wohlers bestrafte Johann Kschuev, der nach schnellem Konter mit einem satten Schuss aus 22 Metern zur Führung traf (21.) Weitere Möglichkeiten der Gäste ließen Belkhir (28.) und Niko Schröder (29.) ungenutzt. Ihre Distanzschüsse verfehlten das Ziel.

Kurz nach dem Pausentee verursachte Gästetorhüter Bennet Knake einen Foulelfmeter, den der Diepholzer Daniel Lambcke jedoch weit über den Kasten beförderte (47.). Den nächsten Strafstoß für die Platzherren gab es nach einem klaren Foulspiel von Vilsens Kapitän Jan-Christoph Kornau. Dieses Mal hielt Knake den Schuss von Kschuev (60.). „Danach ging das Spiel in unsere Richtung, sodass wir eigentlich als Sieger hätten vom Platz gehen müssen“, bedauerte Tolle. Bei der Doppelchance von Nico Schröder und Justus Wicke rettete SG-Torhüter Erik Noel zweimal auf der Linie (67.). Ein Freistoß von Kornau führte fast zum Eigentor (70.). Eine Minute später landete ein Kopfball von Niklas Schröder an der Unterkante der Latte. Wegen eines Foulspiels sah SG-Akteur Adrian Mangu zunächst Gelb (73.), flog wenig später wegen Meckern mit Gelb-Rot vom Platz (80.). Chedli Belkhir gelang kurz vor dem Abpfiff nach einer Flanke von Kornau schließlich der erlösende Ausgleich (86.).

© Mit freundlicher Genehmigung von Bremer Tageszeitungen AG, Datum: 29.04.2019

Herren 27.04.2019 von Thomas Warnke

1. Herren: Tolle glaubt an ein Erfolgserlebnis

Bezirksliga Hannover: Nein, auf die anderen Vereine schaut beim SV Bruchhausen-Vilsen niemand mehr, wie Trainer Patrick Tolle verrät. Der Klassenerhalt ist zwar rechnerisch noch möglich, aber erscheint dennoch utopisch. Und dennoch werfen die Lilahemden die Flinte nicht ins Korn: „Wir werden hier jetzt nicht den Wettbewerb verzerren, sondern uns weiter voll reinhängen“, macht Tolle deutlich. Das hat zum einen mit der sportlichen Ehre zu tun, zum anderen hat das aber auch ganz egoistische Gründe, schließlich will sich der SVBV erhobenen Hauptes verabschieden und darüber hinaus Selbstvertrauen für den Neustart tanken. „Dafür“, weiß Tolle, „brauchen wir vor allem Punkte.“ Die Voraussetzungen dafür stehen im Auswärtsspiel bei der SG Diepholz nicht so schlecht, wie man vermuten mag. „Wir haben in den letzten Spielen gezeigt, dass wir mit allen Mannschaften der Liga mithalten können. Uns fehlt nur ein Erfolgserlebnis“, glaubt Tolle. Dieses angesprochene Erfolgserlebnis wollen sich die Vilser am Sonntagnachmittag holen. „Das ist eine erfahrene Mannschaft, die auch körperlich stark ist“, hat der Trainer seine Hausaufgaben gemacht. Seine Elf müsse dagegenhalten – denn fußballerisch dürfte sie nicht schwächer sein als der Gastgeber.

Anpfiff: Sonntag um 15 Uhr in Diepholz

© Mit freundlicher Genehmigung von Bremer Tageszeitungen AG, Datum: 26.04.2019

1 3 5 6 7 8 9 ... 12 13
Beitragsarchiv