header
Herren 28.03.2022 von Thomas Warnke

1. Herren: Vilsen nimmt den Kampf nicht an

Salzhemmendorf. Mit einer 1:4 (0:2)-Niederlage im Gepäck sind die Bezirksligafußballer des SV Bruchhausen-Vilsen von ihrer Auftaktpartie in der Abstiegsrunde beim SV BW Salzhemmendorf zurückgekehrt. Durch einige Ausfälle personell arg dezimiert, begann das Spiel denkbar schlecht. Im ersten Angriff schlugen die Gastgeber eine Traumflanke auf Marcel Vönöky, der per Kopf traf (1.). Die Gäste taten sich auf dem kaum zu bespielendem Untergrund schwer und kassierten nach einem Eckball den zweiten Kopfballgegentreffer durch Tim Geffert (30.). Kurz vor dem Seitenwechsel verpasste Nick Brockmann die Chance auf den Anschluss. Kurz nach dem dritten Gegentor (53.) – wiederum per Kopf – keimte kurzzeitig Hoffnung auf, als Vilsens Jan-Christoph Kornau einen Handelfmeter verwandelte (57.). „Bis zum Strafraum war es ordentlich. Dann war aber immer ein Abwehrbein der destruktiv verteidigenden Gastgeber dazwischen. Sie haben das gemacht, was gefragt war und ihr extrem robustes Spiel in die Waagschale geworfen. Wir haben den Kampf leider nie so richtig angenommen und sind kaum in die Zweikämpfe gekommen“, erklärte SV-Trainer Torsten Klein. Sein aufgerücktes Team kassierte in der Schlussminute per Konter den Gegentreffer zum 1:4-Endstand.

© Mit freundlicher Genehmigung der Bremer Tageszeitungen, Datum: 28.03.2022