header
Herren 09.09.2019 von Thomas Warnke

1. Herren: Joker Garaf sofort hellwach

SV Bruchhausen-Vilsen schlägt den TV Neuenkirchen klar

Bruchhausen-Vilsen. Vor den richtungsweisenden Wochen mit Spielen gegen Weyhe-Lahausen und Seckenhausen-Fahrenhorst nimmt der SV Bruchhausen-Vilsen in der Fußball-Kreisliga wieder Fahrt auf: Gegen den TV Neuenkirchen setzte sich die Mannschaft von Trainer Patrick Tolle am Sonntag klar mit 3:0 (1:0) durch. "Das ging schon so in Ordnung. Wir hatten mehr Spielanteile und auch die größeren Chancen", fand der SVBV-Coach, der den Erfolg in der Kategorie Arbeitssieg einordnete. Schönen Fußball habe es nur phasenweise zu sehen gegeben.

Seine Lilahemden mussten allerdings fast bis zum Pausenpfiff warten, ehe sie das erste Mal jubeln durften. Das Muster war sehr simpel: Standard, Kopfball, Tor. Rückkehrer Dennis Böschen war der Torschütze. "Der Treffer hat uns natürlich in die Karten gespielt", wusste Tolle, dass der Treffer in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs seiner Elf besonders gut tat. Neuenkirchen versteckte sich auch nach dem Seitenwechsel keineswegs, erspielte sich allerdings kaum zwingende Chancen. Anders die Vilser, die die eine oder andere Gelegenheit liegen ließen. Erst Chedli Belkhir, der schön freigespielt wurde und den Torhüter eiskalt ausguckte, erlöste die Gastgeber 18 Minuten vor dem Ende.

Besonders freute sich Tolle für den Schützen des dritten Tores: Walid Garaf war zuletzt selten zum Zug gekommen in der ersten Vilser Mannschaft. Nun nutzte er seine zehn Minuten als Joker nahezu perfekt. "Er hatte vier richtig starke Szenen", lobte der Übungsleiter seinen Schützling, der drei Minuten vor dem Ende clever unten rechts zum Endstand einschob.

© Mit freundlicher Genehmigung von Bremer Tageszeitungen AG, Datum: 09.09.2019