header
Herren 20.05.2019 von Thomas Warnke

1. Herren: Unerklärliche Niederlage

Trotz großer Gegenwehr unterliegt der SV Bruchhausen-Vilsen mit 2:3 gegen den TuS Sulingen II

Bruchhausen-Vilsen. Es hat wieder nicht gereicht für den Tabellenletzten SV Bruchhausen-Vilsen. Trotz großer Gegenwehr unterlag der Fußball-Bezirksligist dem favorisierten TuS Sulingen II mit 2:3 (1:1), stand dabei bis kurz vor Schluss zumindest dicht an einem Punktgewinn. Doch vier Minuten vor dem Ende machte TuS-Stürmer Maurice Krüger mit seinem Siegtreffer alle Vilser Hoffnungen zunichte. 

Dementsprechend enttäuscht zeigte sich Vilsens Coach Patrick Tolle. "Es ist eigentlich unerklärlich, warum wir nach diesem Spiel als Verlierer vom Platz gehen. Immer diese knappen Ergebnisse, das ist in Sachen Moral schon schwierig. Heute bin ich schon enttäuscht. Das habe ich der Mannschaft auch nach dem Spiel gesagt", gab tolle Einblicke in seine Gefühlswelt.

In der ersten Hälfte spielte sich vor beiden Toren nur sehr wenig ab. "Sulingen hatte viel Ballbesitz, bestimmt 70 Prozent Spielanteile. Das ist schon eine spielerisch starke Truppe. Doch wir haben sehr gut verteidigt und die Räume gut zugeschoben. Die Sulinger haben so oftmals nur mit langen Bällen agiert", sah Tolle einen starken Auftritt seiner Elf. Die Vilser belohnten sich für ihre gute Leistung kurz vor dem Seitenwechsel mit dem Führungstreffer, welcher aus einem herrlichen Angriff resultierte. Justus Wicke eröffnete den Spielaufbau mit einem Zuspiel auf Chedli Belkhir, der mit viel Tempo aufs Sulinger Tor zulief und das Leder dann gekonnt auf Moritz Warnke zurücklegte. Der traf dann aus acht Metern in den Giebel (42.). Doch die Freude der Gastgeber hielt nicht lange an. Maurice Krüger nutzte einen kapitalen Abwehrfehler der Vilser zum Ausgleich (44.). "In der zweiten Halbzeit haperte es mal wieder mit der Chancenverwertung. Wir haben einige hundertprozentige Möglichkeiten ausgelassen", ärgerte sich Tolle.

So scheiterten Niklas Schröder, Moritz Warnke und Nico Schröder entweder an TuS-Torhüter Yanik-Luca Klenke, schossen am Tor vorbei oder aber suchten einfach nicht den Abschluss. Besser machten es die Sulinger, die durch einen Strafstoßtreffer von Torhüter Klenke in Führung gingen (65.). Vilsens Linksverteidiger Jakob Warnke hatte den Foulelfmeter verursacht. Doch die Gastgeber kamen noch einmal zurück. Mathis Wohler, der schön freigespielt wurde, tunnelte zunächst einen Gegenspieler und traf dann mit einem satten Schuss aus sechs Metern (73.). "Danach ließ Justus Wicke auch noch die große Chance zum 3:2 aus", ärgerte sich Tolle. Es folgte der finale Treffer von Krüger (86.). "Das ist schon bitter. In der zweiten Halbzeit hätten wir eigentlich 2:1 oder 3:1 führen müssen, hatten Chancen ohne Ende", sagte Tolle nach der Partie.

© Mit freundlicher Genehmigung von Bremer Tageszeitungen AG, Datum: 20.05.2019