header
Herren 07.04.2019 von Thomas Warnke

1. Herren: Starker SV Bruchhausen-Vilsen nicht belohnt

Es war mehr möglich für den SVBV beim TuS Drakenburg. Trainer Patrick Tolle haderte am Ende mit der Chancenverwertung.

Drakenburg/Bruchhausen-Vilsen. Einen Punktgewinn knapp verpasst haben die Bezirksligafußballer des SV Bruchhausen-Vilsen. Trotz einer über weite Strecken ansprechenden Leistung mussten sich die Gäste nach einer 2:1-Halbzeitführung dem TuS Drakenburg noch mit 2:3 geschlagen geben. „Die Gastgeber wissen selbst wohl kaum, warum sie heute gewonnen haben und haben hinterher selbst gesagt, dass der Erfolg nicht wirklich verdient ist“, schüttelte SVBV-Trainer Patrick Tolle den Kopf.

Sein Team kam gut in die Partie. Nach einem von Kai Schiffbach schnell ausgeführten Freistoß zog Mathis Wohlers auf und davon. Vor dem Tor schloss er überlegt mit dem Außenrist zur Führung der Lilahemden ab (9.). Auch vom unglücklichen Ausgleichstreffer durch ein Eigentor von Jakob Warnke (16.) und einem von Moritz Warnke verschossenen Foulelfmeter (28.) ließ sich der SV Bruchhausen-Vilsen zunächst nicht aus dem Konzept bringen. Auf Vorarbeit von Justus Wicke brachte Nick Brockmann seine Mannschaft abermals in Führung (30.). Mathis Wohlers und Justus Wicke verpassten nur knapp ein besseres Halbzeitresultat.

Nach dem Seitenwechsel scheiterte Wohlers dann zunächst an Torhüter Andreas Erler (53.) und hatte wenig später Pech mit einem Pfostenschuss (60.). Längst wäre ein weiterer Treffer für den SVBV verdient gewesen. Doch das Tor fiel auf der anderen Seite: Fünf Minuten nach Wohlers' Aluminiumpech kamen die Platzherren durch Patrick Wesch aus dem Gewühl heraus zum 2:2. Einen weiteren Nackenschlag setzte es für die Gäste in Spielminute 70, als Till-Konstantin Paczkowski einen direkten Freistoß zum 3:2 in den oberen Torwinkel jagte. „So ist der Fußball. Wir haben gekämpft und streckenweise ordentlichen Fußball gespielt, aber es leider verpasst, unsere zahlreichen Chancen zu nutzen“, ärgerte sich Patrick Tolle.

© Mit freundlicher Genehmigung von Bremer Tageszeitungen AG, Datum: 07.04.2019