header
Herren 07.08.2017 von Thomas Warnke

1. Herren: Vilsen patzt gegen effiziente Lemförder

Lemförde/Bruchhausen-Vilsen. Eine empfindliche Niederlage hat der SV Bruchhausen-Vilsen zum Saisonauftakt der Fußball-Kreisliga Diepholz beim Aufsteiger TuS Lemförde einstecken müssen. Mit 1:2 (0:0) unterlagen die Vilser gegen effiziente Hausherren und ließen sich dabei zwei Mal kalt erwischen. „Wir wussten schon, dass man mit Lemförde rechnen muss“, stellte Co-Trainer Norbert Schmusch anschließend klar. „Wir haben aus unserem Chancenplus heute einfach kein Kapital geschlagen.“

In der ersten Halbzeit ließen sich beide Teams überwiegend in Ruhe, Tormöglichkeiten waren hüben wie drüben Mangelware. Das sollte sich im zweiten Durchgang ändern. Malte Löffler eröffnete die Druckphase der Gäste, drang in den Sechzehner ein, kam jedoch aus spitzem Winkel nicht an Lemfördes Schlussmann Dan Zaharia vorbei. Kurz darauf musste sich Dennis Böschen ebenfalls dem Keeper geschlagen geben. Besser machten es die Gastgeber auf der anderen Seite und schlugen aus heiterem Himmel zu: Sergio Agripino suchte aus 18 Metern den Abschluss, traf nicht besonders hart, aber umso platzierter ins kurze Eck zur 1:0-Führung (51.). Trotz des Rückstands blieben die Gäste am Drücker. Nach präzisem Zuspiel fand sich Mathis Wohlers in einer Eins-gegen-eins-Situation mit Dan Zaharia wieder, erneut entschied der Schlussmann das Duell für sich.

Die Vorentscheidung fiel nach einer guten Stunde und mit freundlicher Unterstützung der Vilser. Feizal Alkozei und Simon Röper patzten nacheinander, Lukas Glinker packte die Gelegenheit beim Schopf und stellte auf 2:0 (63.). Auch dieser Nackenschlag entmutigte die Gäste nicht, doch die Chancenverwertung blieb das große Manko. Erst kurz vor Schluss gelang Malte Löffler nach Vorarbeit von Mathis Wohlers der Anschlusstreffer, für einen Punktgewinn sollten die Bemühungen jedoch nicht mehr reichen (88.).

© Mit freundlicher Genehmigung von Bremer Tageszeitungen AG, Datum: 07.08.2017